Prof. Dr.-Ing. HANS-JOACHIM GRALLERT schreibt zu Denkschrift Nr. 4 - „Die schwindende Rolle der Informations- und Kommunikationstechnik (IKT) in Deutschland und der Ausstieg von Siemens: Gründe und Lehren“:

Herzlichen Dank für diesen Rückblick, den ich mit großem Interesse gelesen habe. Ihrer Mahnung „Deutschland braucht ein in die Zukunft gerichtetes Zusammenwirkenvon Unternehmen und Staat – vor allem aber Unternehmer“ möchte ich ausdrücklich zustimmen. Es ist meine große Sorge, dass die nachrichtentechnische Industrie eines nicht zu fernen Tages ganz aus Deutschland verschwunden ist – ähnlich wie z. B. die Photo- und Filmkameraindustrie und andere.

Ich hatte kürzlich mit einem jungen Entwicklungsleiter eines Münchener Unternehmens (ein ehemaliger Mitarbeiter von mir) ein Gespräch zum Niedergang der IKT Industrie und mußte lernen, dass die jüngeren Leute die Historie gar nicht mehr kennen. Gleiches gilt übrigens auch für die Politik. Deshalb können solche Denkschriften nur hilfreich sein.